Stromverbrauch messen mit einem Energiekostenmessgerät

Ein Energiekostenmessgerät ist ein "vergrößerter Zwischenstecker" mit Display und mehreren Einstelltasten. Es wird direkt in die Steckdose gesteckt und bietet dem Gerätestecker auf der anderen Seite eine Steckdose.
Energiekostenmessgeräte werden in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen angeboten. Mit ihnen kann die verbrauchte elektrische Energie gemessen werden. Durch Eingabe eines kWh-Preises erfolgt auch parallel die Ausgabe der verursachten Kosten. Angezeigt werden beispielsweise auch Strom (A), Spannung (V), Wirkleistung (W), Scheinleistung (VA), Wirkfaktor (cosPhi), Laufzeit (h), Netzfrequenz (Hz) und Kostenvorhersagen für einen Tag, eine Woche, einen Monat oder ein ganzes Jahr.
Anzeigen

Stromverbrauch messen

Wichtig ist es aber, dass sie ein möglichst genaues Messgerät verwenden. Das Energiekostenmessgerät muss die Wirkleistung sicher bestimmen können. Viele einfache und preisgünstige Geräte messen nur die Scheinleistung und berücksichtigen keine Phasenverschiebung zwischen Strom und Spannung. Das führt zu falschen und unbrauchbaren Werten. Die Phasenverschiebung wird über den Wirkfaktor (cosPhi) ausgegeben.

Wollen sie beispielsweise den Stromverbrauch ihres Kühlschrankes ermitteln? Kühlschränke haben einen Kompressor. Je nach eingestellter Innenraum-Soll-Temperatur takten diese Kompressoren in unterschiedlichen Abständen. Sie schalten sich ein und nach einer gewissen Zeit wieder aus. Nur bei eingeschaltetem Kompressor verbraucht der Kühlschrank seinen Hauptteil an Strom. Deswegen müssen sie den Stromverbrauch eines Kühlschrankes über eine Zeitspanne ( ein Tag, zwei Tage ... ) messen. So erhalten sie verlässliche Werte auf Monats- oder Jahressicht.

Bei Geschirrspülmaschinen, Waschmaschinen und Trocknern müssen die Verbräuche der gängigen Programme mit dem Energiekostenmessgerät pro Durchlauf ermittelt werden. Bei elektrischen Verbrauchern mit annähernd konstanter Leistung (z.B. Glühlampen, Standby-Betrieb, Radio bei normaler Lautstärke) reicht hingegen die Messung der realen Leistung in Watt. Mit dieser Leistung kann man mittels Berechnung unter Berücksichtigung der individuellen Nutzungsdauer die täglichen, monatlichen oder jährlichen Kosten ermitteln.

Anzeigen

Teile es und zeige es deinen Freunden